Herzinsuffizienz

Wenn das Herz nicht mehr in der Lage ist, über das Blut den Körper mit genügend Sauerstoff zu versorgen, spricht man von einer Herzinsuffizienz.

Ursachen einer Herzinsuffizienz sind Bluthochdruck, Arteriosklerose oder eine Erkrankung des Herzmuskels. Die Betroffenen leiden häufig unter einer zunehmenden geminderten Leistungsfähigkeit. Sie fühlen sich schneller erschöpft und kommen rascher aus dem Atem und haben oft Wassereinlagerungen in den Beinen, nachts kann es zudem zu vermehrten Wasserlassen kommen.

Ein „schwaches“ Herz ist jedoch keineswegs eine normale Alterserscheinung, wie viele Menschen glauben. Eine frühe und konsequente Therapie ist somit von zentraler Bedeutung, um erste Folgen hinaus zu zögern oder sogar zu verhindern.

Verschiedene Studien zeigen, dass körperliche Bewegung bei der Vermeidung und Behandlung einer Herzschwäche eine hohe Bedeutung zukommt. Sie kann eine Herzinsuffizienz nicht nur verhindern, sie kann ihr Fortschreiten abbremsen oder die Erkrankung sogar verbessern.

 

Wir unterstützen Sie!

Um Sie bei Ihrer Erkrankung optimal unterstützen zu können, bieten wir für Sie spezielle Sportgruppen an. Während der Trainingsstunde werden Sie von einem speziell qualifizierten Übungsleiter und einem Arzt betreut, um eine optimale Belastung zu gewährleisten und Risiken zu vermeiden. Durch regelmäßiges und moderates Training wird der Herzmuskel gestärkt und die Herzfrequenz langfristig gesenkt. Auf diese Art und Weise helfen wir Ihnen ihre körperliche Belastbarkeit zu steigern, damit Sie wieder schneller in den Alltag und den Beruf einsteigen können.

Die Verordnung für den Herzsport verschreibt Ihnen Ihr Arzt. Die Krankenkasse übernimmt nach Genehmigung die kompletten Kosten für 90 bzw. 45 Einheiten.

 

Borbeck

Philippusstift, Hülsmannstr. 17, 45355 Essen

Gelsenkirchen

Rehasportzentrum Nienhausen, Feldmarkstr. 201, 45883 Gelsenkirchen

Holsterhausen

Haus des Sports, Planckstr. 47, 45147 Essen